Pariser Basis

Aufbauend auf der „Pariser Basis" wollen wir im CVJM Eberstadt junge Menschen für ein Leben mit Jesus Christus begeistern. Bei uns finden Menschen unabhängig von Konfession und Alter ihren Platz, an dem sie sich wohlfühlen und ihre Begabungen einbringen können.

Schwerpunkt unserer Aktivitäten ist die Arbeit mit Kin­dern ab 8 Jahren, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Darüber hinaus gibt es Angebote, bei denen alle Altersgruppen willkommen sind.

Im Rahmen der Weltdienstarbeit unterstützen wir insbesondere unseren Partnerverein, den YMCA Waterloo in Sierra Leone und den Aufbau des CVJM Wischnewa in Weißrussland.

..., die sich um den ganzen Menschen - also um Seele, Körper und Geist – kümmert. In offenem und respektvollem Um­ gang miteinander hinterfragen und stärken wir uns im Glauben.

vom 18. Dezember 2008

Am Samstagnachmittag trieb sich ein Unbekannter über den Darmstädter Weihnachtsmarkt und versetzte eine Schar junger Mädels in helle Aufregung. Wo hielt er sich gerade auf? Wie sieht er aus? Was hat er an?

 

Zusammen mit der Zwingenberger Jungendgruppe stellten sich die Eberstädter Mädchen der Aufgabe dies herauszufinden.


Die nötigen Hinweise bekamen sie allerdings nur, wenn sie bestimmte Aufgaben erfüllten.
So mussten sie herausfinden, wer oder was „Kumquats“ sind und für was man diese benutzt (für die Leser, die resigniert feststellen müssen, dass sie das auch nicht wissen, will ich hier verraten, dass es sich um große Handpuppen handelt, die vor allem im pädagogischen Bereich zum Einsatz kommen) oder die Kerzen auf der Weihnachtspyramide zählen (die Lösung verrate ich an dieser Stelle nicht- ich will dem nächsten Weihnachtsmarktbesuch ja nicht die Spannung nehmen).


 

Mit der richtigen Antwort erhielten die Jugendlichen Hinweise über das Aussehen des Gesuchten. Also beispielsweise, dass derjenige eine Mütze trägt, mit einem dunklen Mantel bekleidet ist und in Begleitung unterwegs ist.

 

Nach einer Stunde vergeblichen Suchens wurde die spaßige Verfolgungsjagd mit dem entscheidenden Codewort „Haben Sie eine Rolle Klopapier?“ aufgelöst- das in Klopapier eingewickelte Pärchen war auch auf dem gut besuchten Weihnachtsmarkt innerhalb von wenigen Minuten zu finden.

Zufrieden nahmen die Teilnehmer die Belohnung für die gelungene Mission entgegen und freuten sich schon auf die nächste Gruppenstunde nach den Ferien.
In dieser werden wir zwar keine Unbekannten jagen, aber das Programm unserer Jugendgruppe ist auch sonst sehr lustig und abwechslungsreich.

 

vom 10. Dezember 2008

Seien Sie herzlich eingeladen, wenn es am Sonntag, 21. Dezember 2008  wieder mit Fackeln Richtung Wald geht.  

Gestartet wird um 17:30 Uhr am CVJM-Heim

 Mit Bläserklängen werden die Teilnehmer empfangen. Anschließend folgt ein Weihnachtsanspiel sowie einer kleinen Überraschung für Jung und Alt.

vom 10. Dezember 2008

Am Sonntag, 21.12.2008

Von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr servieren MitarbeiterInnen

Rahmgeschnetzeltes mit Reis und Salat.

Der Erlös kommt der Weltdienstarbeit des CVJM zugute.

vom 09. Dezember 2008

Bilder des Besuchs unseres Partnervereins in Sierra Leone sind nun in der Bildergalerie verfügbar:


(Auf Bild klicken)

vom 02. Dezember 2008

Inwischen eine traditionelle Veranstaltung. Seit Jahren wird den Mitgliedern meiner Erwachsenengruppe für Ende November/ Anfang Dezember ein "Winterarbeitseinsatz" an unserem Freizeitheim in Münchweiler angeboten. Hektische Betriebsamkeit am Tage und die stillen geselligen Abende in der Abgeschiedenheit des winterlich schlafenden Pfälzer Waldes bilden den gewohnten Kontrast für diese Veranstaltung. Hier ein paar Eindrücke vom vergangenen Wochenende mit winterlichen Außentemperaturen um den Gefrierpunkt.

Herzhaftes Abendessen am Freitag Abend:

Am Samstag wurden die Sitzpolster der Küchensitzecke abgezogen und mühsam von Hand gewaschen (Danke Lieblingsfrau):

Natürlich wieder Grundreinigung der Küche. Hier waren unsere Mädels mit Unterstützung meiner Nachkommen tätig:

Beseitigung der Senkschäden am Steinpflaster im Hof. Die Steine waren teilweise in einen Maulwurfsgang abgesackt und mussten auch aus Sicherheitsgründen nivelliert werden, damit niemand stolpert:

Ausputzen der Pflanzrinnen und Pflanzsteine im nördlichen Hof. Beseitigung der verbliebenen Wurzelstöcke und Wurzelreste, ...

... anschließend verfüllen mit Rindenmulch. Damit wollen wir versuchen, ob der wildwuchernde Unkrautwuchs eingedämmt werden kann:

Überschüssiger Sand wurde umweltgerecht entsorgt:

Beim Mitarbeiterarbeitseinsatz im September wurden in die Pergola neue Balken eingesetzt. Diese waren teilweise aber noch unbehandelt und nicht gehobelt. Aus Sicherheitsgründen wurde deshalb das Holz im Griffbereich geglättet, ...

... Boden und Zaun abgeklebt, bzw. abgehängt ...

... und dann erneut mit Holzschutzmittel versiegelt:

Wie schon auf dem diesjährigen Mitarbeitereinsatz hatten wir uns auch diesmal vorgenommen, eine weitere Wand des großen Tagesraumes ("ASB-Hütte") zu streichen. Nach der "Feuerstellenseite" im September war diesmal die Südseite zum Hof dran. Aber zunächst Fenster, Türen, Wandsegmente abkleben und den Boden abdecken um Farbverunreinigungen zu vermeiden:

Nach Beseitigung von kleineren Moosresten mit einer Messingbürste von Hand ging es bei schwindendem Tageslicht ans streichen:

Bald konnten wir das Abklebematerial entsorgen und die Holzwand der Hütte war fertig. Demnächst werden wir uns auch um die verputzen Wandteile kümmern:

Der Hof an unserer Feuerstelle wurde gereinigt, die Feuerstelle selbst wurde (mal wieder) ausgehoben. Die Arbeiten im Außenbereich endeten mit andächtigem Verbrennen des Abdeckpapiers:

Der Arbeitseinsatz am Samstag endete spät abends nach einer gemeinsam zubereiteten Mahlzeit mit geselligem Beisammensein:

Leider gibt es (wie meist) vom "Resthausputz" am Abfahrtstag und von der Vermessungsaktion für den nächsten großen Arbeitseinsatz im Februar keine Bilder.

 

vom 24. November 2008
Am 1. Advent, 30.11., veranstaltet der CVJM von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr seinen Basar im Ernst-Ludwig-Saal. Neben weihnachtlichem Kunsthandwerk gibt es auch selbstgemachte Latwerge, Adventskränze, einen christlichen Büchertisch sowie einen Flohmarkt. Ebernfalls angeboten werden Waren aus der Dritten Welt. Auch gibt es Informationen über die Arbeit des CVJM. Zur Stärkung wird Kaffee und Kuchen angeboten.

 

vom 24. November 2008

Am 1. Adventssamstag, 29.11, verkauft der CVJM in Eberstadt von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr Waren aus der Dritten Welt. An der Modaubrücke, Sparkasse und am EKZ Nord sind Stände aufgebaut. Jugendliche werden  zeitgleich zugunsten der Weltdienstarbeit des CVJM sammeln.

Seiten